Sonntag, 12. November 2017

Seelenwärmer

Mit Beitrag vom 2017-09-09 habe ich Euch
meine Anfänge für den Seelenwärmer gezeigt.


Als er fast fertig war, der zweite Ärmel fehlte nur noch,
habe ich ihn meine Tochter anprobieren lassen...
Aber was für eine Enttäuschung...


In meinem Betrag war ich noch der Meinung, 
dass die Wolle aus 54 % Cotton, 33. % Viskose und 14 % Linen 
für dieses Objekt ideal sei, aber es stellte sich heraus, 
dass die verwendete Wolle für einen Seelenwärmer 
vollkommen ungeeignet ist.
Sie ist zu wenig elastisch und daher ist der 
obere und untere Rand zu starr 
( hat nichts mit festem oder lockeren Aufschlagen / Abnehmen zu tun ) 
und dadurch lässt sich der Seelenwärmer nicht gut tragen, 
Er schnürt bei den Rundungen, wo er locker sitzen soll, doch zu stark ein.


Nunmehr sieht mein Seelenwärmer so aus...


Ich kann mich nicht erinner,
dass jemals etwas so in die " Hosen " gegangen ist.
Aber so bin ich wieder um eine Erfahrung reicher.

Liebe Grüße 
WaltraudD

Kommentare:

  1. Ach wie schade um die vielen Strickstunden.
    Hast du es denn auch gewaschen? Vom Material her, wär ich auch von ausgegangen, dass es geeignet ist und nachgibt.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chrissi,
      ja, um die vielen Strickstunden war es schade.
      Gewaschen habe ich das Stück nicht, denn es waren die Maschen so kompakt, dass sie sich nicht 1 mm gedehnt hätten. Es war eindeutig die falsche Wolle.
      Eine schöne Woche und liebe Grüße
      WaltraudD

      Löschen
  2. Ja das soll es geben, dass nicht jedes Garn für jedes Modell geeignet ist - habe auch erst kürzlich die gleich Erfahrung machen müssen. schade für die viele Arbeit. Aber bei Leinen und Baumwolle wäre ich immer vorsichtig.
    Schönen Tag wünscht Dir Crissi

    AntwortenLöschen
  3. Ach schade. Aber wenigstens kannst du das Material wiederverwenden. Am besten ganz zügig mit einem neuen Projekt, dann vergisst man die Pleite schnell wieder. Und man lernt nie aus und dank dir und deiner Stärke über deinen Fehlschlag zu bloggen, wir auch. Auf den vielen hunderten Blogs, denen ich folge, gibt es nur eine Handvoll Bloggerinnen, die sich auch trauen über Misserfolge zu berichten. Also Hut ab!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      danke für Deinen Kommentar.
      Ich muss gestehen ich hab schon auch hin und her überlegt ob ich den Post schreiben soll, denn wie Du schon schreibst, es gibt anscheinend nur super Bloggerinnen.
      Aber ich hab mir gedacht, viell. liest es jemand der auch einen Seelenwärmer machen will und der Hinweis auf die richtige bzw. falsche Wollwahl kann ihr viell. helfen nicht auch wieder alles ribbeln zu müssen.
      Alles Liebe
      WaltraudD

      Löschen