Freitag, 29. Juni 2012

Nachtarbeit

Es ist Freitagabend und ich bin allein zu Hause, so dass mich niemand stört.
Das " halbe " Wohnzimmer mußte ausgeräumt werden,
 damit ich Platz zum Heften habe! :-)
Bis 2 Uhr morgens habe ich geheftet!


Liebe Grüße
WaltraudD

Kommentare:

  1. Huch, Du bist ja schnell! Und das trotz wehem Daumen!
    Heften ist eine Arbeit, die ich hasse! Dieses stundenlange auf den Knieen rumrutschen, ist so gar nicht mein Ding. Daher habe ich beim letzten Mal erstmals diese Quilt-Sicherheitsnadeln verwendet. Ging entgegen meiner Befürchtungen prima.
    Wie heftest Du denn? Auch auf die "faule Tour" wie ich oder doch auf die klassische Art?

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Britta,
      da ich nicht weiß was Du unter " faule Tour " beim Heften meinst, kann ich Dir sagen, dass ich mit Heftfaden und Nadel gleichmäßige Quadrate geheftet habe.
      War sehr zeitaufwändig.
      Vielleicht erklärst Du mir Den Begriff. :-)
      Liebe Grüße
      WaltraudD

      Löschen
  2. Hallo Waltraud,
    ich seh schon, Du heftest nicht "auf die faule Art". Damit meinte ich das heften mit diesen Sicherheitsnadeln. Ganz schnell soll es ja mit diesem speziellen Sprühkleber gehen, aber das traue ich mich nicht.
    Im Normalfall hefte ich ebenso wie Du, also brav mit Nadel und Faden. Aber das dauert immer so furchtbar lange und ist eine so langweilige Arbeit! Deshalb war ich froh, diese Quilt-Sicherheitsnadeln entdeckt zu haben, damit geht es doch ein bisserl schneller.

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen