Samstag, 10. Oktober 2015

Apfelernte

In unserem Reihenhausgarten haben wir einen Apfelbaum.
Nicht zu klein, aber auch nicht zu groß ist er gewachsen,
man will ja keinen Ärger mit den Nachbarn.
Als wir ihn gekauft hatten hieß es, 
dass diese Sorte von Bäumen höchstens 10 Jahre Äpfel tragen.
Nun ist aber unser Baum schon weit über 20 Jahre alt
und er trägt immer noch seine Früchte.


Dieses Jahr hatten wir wieder eine reiche Ernte.
Wegen des sehr trockenen Sommers waren die Äpfel schon früher reif als sonst, 
denn es handelt sich hierbei um einen Lagerapfel, also eine späte Frucht,
 welche üblicherweise erst Ende Oktober zu ernten ist.


Aber was soll´s, wir haben halt nun schon gestern die Äpfel gepflückt 
( eigentlich mein Mann und ich hab die Äpfel entgegen genommen ) 
und zu unserer Überraschung war der Ertrag auch dieses Jahr wieder weit über 60 kg.


Ein paar Tage bevor wir die Äpfel vom Baum geholt haben hatten Stare in unserem Baum Rast gemacht und daher waren doch einige Äpfel bis zur Hälfte aufgefressen.
Auch waren die Wespen zahlreich zu Besuch, die stechen die Äpfel an und dann fault in einem total ausgezirkelten Kreis der Apfel.
Die nicht so schönen Äpfel werden für Apfelkompott, Apfelkuchen, Apfelstrudel, Apfelkircherl etc. etc. verbraucht.


Eingelagert werden über 60 kg Äpfel, einer schöner als der Andere.


Im Garten wird es nun doch schon arg herbstlich, 
einiges mußte schon zurückgeschnitten oder abgeschnitten werden,
aber die Dahlien haben noch wunderschöne Blüten.


Vor unserem Gartenzugang wachsen bei mir Lampionblumen,
der Stock wird von Jahr zu Jahr größer 
und er leuchtet schon von weitem in einer enormen Farbintensität.


Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
WaltraudD

Kommentare:

  1. Ernte Zeit ist immer eine schöne Zeit,wenn die Vorräte in den Keller die Regale füllen freut sich jede Hausfrau.( vom alten Stand ) Dein Ertrag ist gut ausgefallen.
    LG Hannelore

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Ernte!
    Da würde ich gern mal den Baum zu sehen.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen