Donnerstag, 1. Oktober 2015

Herbst

 


Im Nebel ruhet noch die Welt,
Noch träumen Wald und Wiesen,
Bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
Den blauen Himmel unverstellt,
Herbstkräftig die gedämpfte Welt,
In warmen Golde fließen.
( Eduard Mörike )



Einen schönen Tag und liebe Grüße
WaltraudD

Kommentare:

  1. Was für ein wunderschönes Foto !
    Und das Gedicht dazu, wirklich ein Traum.
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderschönes, stimmungsvolles Foto !!! Große Klasse !!!
    Ein schönes Wochenende
    Marion

    AntwortenLöschen